Dinosaurier Wiki
Advertisement


Chakisaurus war ein kleiner basaler Iguanodontia der späten Kreidezeit aus Argentinien.[1] Es ist der erste benannte Ornithopoda der Huincul Formation und sein Fund bringt Einblicke in die Schwanz- und Oberarmanatomie der Gruppe der Elasmaria und der Ornithopoda allgemein, die wenig bekannt sind.[2]

Beschreibung[]

Fossilbericht[]

Entdeckungsgeschichte[]

Funde[]

  • MPCA Pv 816 (Holotypus): Dieser Fund besteht aus dem hinteren Rückenwirbelbögen (12. bis 13.); einem rechten Querfortsatz eines hinteren Rückenwirbels vor dem 12.; ein isolierter Rückenzentrumknochen; ein teilweise erhaltenes Kreuzbein, einschließlich unvollständigem Zentrum des 5. Kreuzwirbels, unvollständiger ventrale Oberfläche des Zentrums der Wirbel 4-5, und fast vollständiger 6. Sakralwirbel; zwölf Schwanzwirbeln, dem körpernahen Ende des Hämalbogens, dem großen Trochanter des linken Oberschenkelknochens; dem unvollständigen, körperfernen Ende des rechten Schienbeins; dem körperfernen Ende des linken Wadenbeins; dem rechten Fersenbein; und zwei nicht-krallenbewehrter Mittelfußknochen des Zeh IV.
  • MPCA Pv 822 (Paratypus): Dieser Fund eines juvenilen Exemplars besteht aus fünf Zentrums körpernaher Rückenwirbel; dem unvollständigen, linken Oberarmknochen; und den körperfernen Enden beider Oberschenkelknochen. Das Tier wurde als jugendlich identifiziert auf Grund der fehlenden Verschmelzung der Neuralbögen in den Rückenwirbeln und der rauen, äußeren Textur des Oberarmknochens.
  • MPCA Pv 823 (Paratypus): Dieser Fund eines juvenilen Exemplars besteht aus dem körpernahen Ende der rechten Elle.
  • MPCA Pv 813 (Paratypus): Dieser Fund besteht aus acht Zentrums der Rückenwirbel; zwei körpernahen Enden der Rippen; zwei körpernahen Enden von Hämalbögen; dem körperfernen Ende der rechten Speiche; Fußknochen IV-3? oder IV-4?; und der Kralle des Fußknochen IV oder II.
  • MPCA Pv 846: Dieser Fund besteht aus einem Halswirbel, vermutlich dem 4.[2]

Stratigraphie[]

Der Holotypus wurde in der Huincul Formation gefunden.[1]

Paläobiologie[]

Körperbau[]

Ernährung[]

Paläoökologie[]

Systematik[]

Subtaxa[]

  • Chakisaurus
    • C. nekul (Alvarez Nogueira et al., 2024)

übergeordnete Taxa[]

Taxonomie[]

  • Chakisaurus wurde erstmals von R. Alvarez Nogueira et al. (2024) benannt. Sein Typ ist C. nekul.
  • Er wurde der Elasmaria von R. Alvarez Nogueira et al. (2024) zugeordnet.[2]

Arten[]

  • C. nekul ist die einzige bekannte Art dieser Gattung. Sie wurde 2024 von Rodrigo Alvarez Nogueira, Sebastián Rozadilla, Federico L. Agnolin, Jordi A. Garcia Marsà, Matias J. Motta und Fernando E. Novas beschrieben. Das Art-Epitheton kommt aus der Mapudungun Sprache und bedeutet so viel wie "schnell", eine typische Assoziation mit Ornithopoden.[2]

Siehe auch[]

Einzelnachweise[]

3. Startbild: By UnexpectedDinoLesson - Own work, CC BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=146297849
Advertisement