Dinosaurier Wiki
Advertisement
Coloborhynchus
"verstümmelter Schnabel"
Coloborhynchus NHMUK PV R 1822 dinosaur.wiki
Anatomie
Flügelspannweite:

7 Meter

Gewicht:
Besonderheiten:
Verbreitung
Fossilfundort:
  • Hastings Beds Formation, St Leonards-on-Sea (England)
  • Romualdo Formation (Brasilien)
  • Texas (USA)
Zeitalter:

Kreide: Berriasium - Valanginium (vor 145-136 Mio. Jahren)

Coloborhynchus war ein Pterosaurier der Unterkreide und gehörte zur Familie der Ornithocheridae.[1]

Fossilbericht[]

Entdeckungsgeschichte[]

Funde[]

Paläobiologie[]

Paläoökologie[]

Systematik[]

Subtaxa[]

  • Coloborhynchus

übergeordnete Taxa[]

Arten[]

gültige Arten[]

  • C. clavirostris ist die Typus-Spezies dieser Gattung. Sie wurde 1874 von Richard Owen beschrieben. Das Art-Epitheton bedeutet Schlüssel-Schnauze.[2]

zweifelhafte Arten[]

  • C. moroccensis wurde 1999 von Bryn Mader und Alexander W. A. Kellner beschrieben. Das Art Epitheton bezieht sich auf seinen Fundort in Marokko. Es ist fragwürdig, ob es sich bei diesem Exemplar um eine Art des Coloborhynchus oder um die eigene Gattung Siroccopteryx handelt.[2]

ungültige Arten[]

  • C. capito wurde 1870 von Harry G. Seeley als Ornithocheirus capito beschrieben. 2003 erkannte David M. Unwin, dass es sich um eine Art des Coloborhynchus handelt und beschrieb sie als neue Art innerhalb dieser Gattung. Allerdings lässt sich auf Grund des fragmentarischen Fundes kein genauer Vergleich zur Typus-Spezies, C. clavirostris ziehen.[2] 2020 wurde diese Art von Borja Holgado und Rodrigo V. Pêgas als Nicorhynchus capito neubeschrieben.[3]
  • C. fluviferox wurde 2001 von David Unwin beschrieben. 2020 wurde er von Borja Holgado und Rodrigo V. Pêgas als Nicorhynchus fluviferox neubeschrieben.[3]
  • C. sedgwickii wurde 1859 von Richard Owen als Ornithocheirus sedgwickii. 2003 wurde es von David M. Unwin der Gattung Coloborhynchus zugeordnet. Mittlerweile ist es nicht sicher zu welcher Gattung das Exemplar gehört. Andere Alternativen wären noch Ptenodactylus sedgwickii und Pterodactylus sedgwickii.[4] 2020 wurde er von Borja Holgado und Rodrigo V. Pêgas als Aerodraco neubeschrieben.[3]

Populärkultur[]

Spiele[]

Einzelnachweise[]

5. Startbild: By Taissa Rodrigues and Alexander Wilhelm Armin Kellner - www.pensoft.net/journals/zookeys/article/5559/taxonomic-review-of-the-ornithocheirus-complex-pterosauria-from-the-cretaceous-of-england, CC BY 3.0, $3
Advertisement