Dinosaurier Wiki
Advertisement

Die vergessene Welt (orig. The Lost World) ist ein Fantasyabenteuerfilm aus dem Jahr 2001. Der Film basiert auf dem Roman Die vergessene Welt von Arthur Conan Doyle. Die deutsche Erstausstrahlung als Zweiteiler fand am 31.08.2003 auf RTL statt.

Besetzung[]

  • Bob Hoskins: Professor George Challenger
  • James Fox: Professor Leo Summerlee
  • Tom Ward: Lord John Roxton
  • Matthew Rhys: Edward Malone
  • Elaine Cassidy: Agnes
  • Peter Falk: Reverend Theo Kerr

Handlung[]

London, 20. Jahrhundert: Der Zoologe Professor George Challenger kehrt von einer Expedition in unerforschte Regionen des amazonischen Regenwaldes zurück und präsentiert im Natural History Museum den Flügelknochen eines Pterosaurus, den er frisch erlegt hatte.

Doch Professor Leo Summerlee hält Professor Challenger für einen verrückten Wichtigtuer. Challenger will diese Anschuldigung nicht auf sich Ruhen lassen und erklärt, dass er eine neue Expedition starten will, um die Existenz von noch lebenden Urzeitwesen zu beweisen.

Mit dabei an dem Vortrag sind der Journalist Edward Malone, sein Chef und der als Held verehrte Großwildjäger Lord John Roxton. Malone stellt sich bereit an der Expedition teilzunehmen (mit der Absicht seinen Schwarm Gladys zu beeindrucken), ebenso Professor Summerlee (um Challenger als Lügner zu entlarven) und Lord John Roxton (um die Herausforderung zu bekommen Urzeitwesen zu jagen).

Die Fahrt nach Südamerika findet statt und Professor Challenger erzählt von der Existenz eines abgelegenen Hochplateaus, in der es noch weitere prähistorische Lebensformen gibt.

In Brasilien angekommen machen sie Bekanntschaft mit dem strenggläubigen Missionar Reverend Theo Kerr, der die Evolutionstheorie ablehnend betrachtet, und dessen Nichte Agnes.

Die Expedition findet statt und tatsächlich gelangen sie durch die Überwindung einer Schlucht in das Plateau. Reverend Kerr zerschneidet in seinem religiösen Wahn die Seile, mit der die Mitglieder auf die andere Seite gelangt sind, und so bleiben die Expeditionsmitglieder, unter ihnen Agnes, auf dem Plateau.

Sie erkunden das Plateau und finden tatsächlich lebende Dinosaurier, aber auch andere Lebewesen.

Hintergrund[]

  • Der Film ist eine Produktion des britischen Senders BBC und wurde an der Westküste Neuseelands gedreht.
  • Für den Film wurden größtenteils die Dinosaurier aus der BBC-Doku Dinosaurier – Im Reich der Giganten wiederverwendet.

Unterschiede zwischen Buch und Film[]

Der Film hält sich relativ werkgetreu gegenüber der Vorlage, aber weist Unterschiede auf:

  • Im Buch befindet sich das Plateau in Venezuela. Im Film ist es in Brasilien.
  • Professor Challenger beginnt im Buch zunächst allein seine Expedition, die anderen Mitglieder Summerlee, Roxton und Malone stoßen erst später hinzu.
  • Der fanatisch religiöse Reverend Theo Kerr und seine Nichte Agnes kommen in der Vorlage nicht vor.
  • In der Vorlage gibt es kein Streitgespräch über Schöpfungslehre und Evolutionstheorie.
  • Im Buch werden die Expeditionsmitglieder von einem Megalosaurus angegriffen. Im Film von einem Allosaurus.
  • Im Film finden die Expeditionsmitglieder keine Diamanten.
Advertisement