Dinosaurier Wiki
Advertisement


Ekrixinatosaurus war Theropode der späten Kreide von Argentinien. Er gehörte zur Familie der Abelisauridae und war einer deren größten Vertreter[1]

Fossilbericht[]

Ekrixinatosaurus novasi skull diagram

Rekonstruierter Schädel[2]

Entdeckungsgeschichte[]

Die Fossilien dieses Tieres wurde bei einer Sprengung zum Bau einer Gas-Pipeline gefunden. Danach wurde diese Gattung auch benannt, "durch eine Explosion geborene Echse".[1]

Funde[]

  • MUCPv-294: Dieser Fund besteht aus einem gut erhaltenen, nicht zusammenhängenden Skelett.[3]

Stratigraphie[]

Der Holotypus wurde ca. 34 km nordwestlich der Stadt Añelo in der Allen Formation gefunden.[1]

  • Candeleros Formation

Bedeutung des Fundes[]

Lange Zeit galt die Hypothese, dass sich die Abelisaurier erst nach dem Aussterben der Carcharodontosaurier, vor 89,7 Millionen Jahren, rasch entwickelten, was man anhand der plötzlichen Artenvielfalt der Abelisaurier sieht. Allerdings wurde diese durch den Fund des Ekrixinatosaurus widerlegt, da dieses Tier vor dem Verschwinden der Carcharodontosaurier lebte.[3]

Paläoökologie[]

Hunting season in Argentina

Dinosaurier der Candeleros Formation, Ekrixinatosaurus vorne rechts.[4]

Systematik[]

Subtaxa[]

  • Ekrixinatosaurus
    • E. novasi (Calvo et al., 2004)

übergeordnete Taxa[]

Taxonomie[]

  • Ekrixinatosaurus wurde erstmals von J. O. Calvo et al. (2004) benannt. Sein Typ ist E. novasi.
  • Er wurde der Abelisauridae von J. O. Calvo et al. (2004) zugeordnet. Diese Zuordnung wurde von F. E. Novas et al. (2006), R. D. Juárez Valieri et al. (2007), J. B. Smith (2007), M. T. Carrano & S. D. Sampson (2008), F. E. Novas et al. (2010), A. Paulina Carabajal (2011), F. A. Gianechini et al. (2015) und N. O. Ratsinbaholison et al. (2016) bestätigt.
  • Er wurde der Abelisauroidea von R. A. Coria et al. (2006) zugeordnet.
  • Er wurde der Brachyrostra von J. I. Canale et al. (2008) zugeordnet. Diese Zuordnung wurde von M. D. Ezcurra et al. (2010), R. D. Juárez Valieri et al. (2011), F. E. Novas et al. (2013), T. Tortosa et al. (2014), L. S. Filippi et al. (2016) und R. Delcourt (2018) bestätigt.[5]

Arten[]

Ekrixinatosaurus novasi scale diagram

Größenvergleich[6]

  • E. novasi ist die einzige bekannte Art dieser Gattung. Sie wurde 2004 von Jorge O. Calvo, David Rubilar-Roger und Karen Moreno beschrieben. Das Art-Epitheton ehrt Dr. Fernando E. Novas für seine wichtigen Beiträge zur Forschung der Abelisaurier.[3]

Einzelnachweise[]

7. Startbild: Von Ghedoghedo - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=9698998
Advertisement