Dinosaurier Wiki
Advertisement

Godzilla II: King of the Monsters ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Monsterfilm aus dem Jahr 2019. Es handelt sich um eine Fortsetzung von Gareth Edwards’ Godzilla aus dem Jahr 2014 und basiert auf dem gleichnamigen japanischen Filmmonster der Toho-Studios.

Besetzung[]

  • Millie Bobby Brown: Madison Russell
  • Bradley Whitford: Dr. Stanton
  • Vera Farmiga: Dr. Emma Russell
  • Sally Hawkins: Dr. Vivienne Graham
  • Kyle Chandler: Mark Russell
  • O’Shea Jackson Jr.: Officer Barnes
  • Ken Watanabe: Dr. Ishiro Serizawa
  • Charles Dance: Alan Jonah
  • Ziyi Zhang: Dr. Ilene Chan/Dr. Ling Chen

Handlung[]

Es sind fünf Jahre vergangen seit das Riesenmonster Godzilla aufgetaucht ist, um die Mutos zu besiegen, doch hat die Menschheit zutiest schockiert.

Riesenmonster werden Titanen genannt und die Organisation Monarch macht es sich zur Aufgabe sie zu erforschen.

Dr. Emma Russel, eine Paläontologin, und ihre Tochter Madison befinden sich in einem geheimen Stützpunkt der Organisation Monarch. Dr. Emma Russel experimentiert mit einer technischen Apparatur, genannt ORCA, mit der man die Bio-Kommunikationssignale von Titanen simuliert und somit erlaubt, die Titanen entweder zu beruhigen oder aggressiv zu machen.

Doch dann stürmt stürmt ein bewaffneter Söldnertrupp des Öko-Terroristen Alan Jonah den Stützpunkt, entführen Emma und Madison und nehmen das Gerät an sich.

Dr. Mark Russel hofft seine Ex-Frau und seine Tochter retten zu können und drückt dabei seinen Hass auf Godzilla aus, dem er die Schuld am Tod seines Sohnes Andrew gibt.

Schon bald kommt es zu Erscheinungen von Riesenmonstern und zwar nicht nur Godzilla, sondern auch Mothra, Rodan und weitere.

Doch ein Monster stellt für Godzilla und auch für die Welt und die Menschheit eine Gefahr dar, King Ghidorah.

Hintergrund[]

  • Im Film erhalten die Monster den Namen Titanen, um so Verwirrungen über einen möglichen Bezug zu der Filmreihe "Pacific Rim" vorzubeugen. Dort werden die Riesenmonster als Kaiju, nach dem japanischen Wort für Monster, bezeichnet. Auch Pacific Rim wurde von Legendary Pictures produziert.
  • Der Film wurde Haruo Nakajima, der in der ersten großen Godzilla-Filmreihe, der Showa-Reihe (1954–1975), in dem zentnerschweren Kostüm den Riesensaurier darstellte, und Yoshimitsu Banno, Regisseur des 1971 erschienen Films "Frankensteins Kampf gegen die Teufelsmonster" und Mitproduzent des US-Prequels aus dem Jahr 2014, gewidmet. Sie verstarben beide im Jahr 2017.
Advertisement