Dinosaurier Wiki
Advertisement
King Kong Fay Wray 1933.jpg

King Kong und die weiße Frau (orig. King Kong) ist ein in Schwarzweiß gedrehter US-amerikanischer Abenteuer-, Horror- und Fantasyfilm der Regisseure Merian C. Cooper und Ernest B. Schoedsack aus dem Jahr 1933. Der Film startete am 1. Dezember 1933 in den deutschen Kinos.

Besetzung

  • Fay Wray: Ann Darrow
  • Robert Armstrong: Carl Denham
  • Bruce Cabot: Maat Jack Driscoll
  • Frank Reicher: Kapitän Englehorn
  • Sam Hardy: Theateragent Mr. Weston
  • Noble Johnson: Eingeborenen-Häuptling
  • Steve Clemente: Eingeborener Hexer
  • James Flavin: 2. Maat Briggs
  • Victor Wong: Charlie der Koch

Handlung

Der ehrgeizige Regisseur Carl Denham reist mit seiner Filmcrew auf dem Frachter Venture zu einer entlegenden Insel.

Auf dieser Insel will er seinen neuesten Film drehen und die weibliche Hauptrolle soll die junge Ann Darrow sein, die auf der Suche nach Arbeit war. Auf der Insel angekommen stoßen sie auf Insulaner, die eine Gottheit namens Kong anbeten.

Sie wollen Ann als Opfer haben, doch die Crew flüchtet vor denen.

Doch in der folgenden Nacht entführen die Insulaner Ann und fesseln sie an einem Opferaltar.

Aus dem Dschungel taucht Kong, ein riesiger Gorilla, auf und nimmt Ann mit sich. Die Mannschaft und die Filmcrew ist entschlossen Ann aus der Gewalt des Riesengorillas zu retten, wobei sie auf gefährliche Dinosaurier stoßen.

Vor allem John "Jack" Driscoll, erster Offizier der Venture, ist entschlossen Ann zu retten, weil er sich in sie verliebt hat.

Fortsetzung

Noch im selben Jahr kam aufgrund des enormen Erfolgs kam die Fortsetzung King Kongs Sohn in die Kinos.

Neuverfilmungen

  • 1976 erschien mit King Kong eine Neuverfilmung, die 1986 mit King Kong lebt fortgesetzt wurde.
  • 2005 erschien unter der Regie von Peter Jackson eine weitere Neuverfilmung.

Neuinterpretation

2017 erschien mit Kong: Skull Island eine Neuinterpretation des Stoffes. Durch den für März 2021 geplanten Film Godzilla vs. Kong soll es zum Treffen zwischen Kong und Godzilla kommen.

Advertisement