Dinosaurier Wiki
Advertisement


Magnosaurus, war ein Megalosaurier, der durch viele einzelne Teilskelette bekannt ist.[1]

Fossilbericht[]

Magnosaurus OUMNH J

Bekanntes Material[2]

Entdeckungsgeschichte[]

Funde[]

  • OUM J.12143:

Stratigraphie[]

Der Holotypus wurde in der Middle Inferior Oolite Formation gefunden.[3]

  • Middle Inferior Oolite Formation
    • Inferior Oolite Gruppe

Stratigraphie[]

Körperbau[]

Systematik[]

Subtaxa[]

übergeordnete Taxa[]

Taxonomie[]

  • Magnosaurus wurde erstmals von F. R. von Huene (1923) als Megalosaurus nethercombensis beschrieben.
  • Er wurde als Magnosaurus von F. R. von Huene (1932) rekombiniert. Sein Typ ist M. nethercombensis.
  • Die Art M. woodwardi wurde erstmals von F. R. von Huene (1932) beschrieben und Magnosaurus zugeordnet.
  • Er wurde der Carnosauria von O. Kuhn (1939) zugeordnet.
  • Er wurde als subjektives Synonym von A. S. Romer (1956) erklärt. Diese Zuordnung wurde von L. P. Tatarinov (1964), A. S. Romer (1966) und R. Steel (1970) bestätigt.
  • Er wurde der Megalosaurinidae von S. M. Kurzanov (1989) zugeordnet.
  • Er wurde der Carnosauria von R. E. Molnar et al. (1990) zugeordnet.
  • Er wurde der Spinosauroidea von O. W. M. Rauhut (2003) zugeordnet.
  • Er wurde der Tetanurae von T. R. Holtz et al. (2004) zugeordnet. Diese Zuordnung wurde von R. B. J. Benson & P. M. Barrett (2009) bestätigt.
  • Er wurde der Eustreptospondylidae von A. M. Yates (2005) zugeordnet.
  • Er wurde der Afrovenatorinae von M. T. Carrano et al. (2012) zugeordnet.
  • Er wurde der Eustreptospondylinae von O. W. M. Rauhut et al. (2016) zugeordnet.[3]

Arten[]

Magnosaurus dinosaur

Größenvergleich[4]

Gültige Arten[]

Ungültige Arten[]

  • M. bucklandii wurde 1932 von Hermann von Meyer beschrieben. Allerdings wurde 2004 von David B. Weishampel et al. herausgefunden, dass es sich bei dieser Art um einen Schreibfehler handelt und diese Art ein der Gattung Megalosaurus zugeordnet werden kann.
  • M. lydekkeri wurde 1932 von Friedrich R. von Huene als Megalosaurus lydekkeri beschrieben und später im selben Jahr in Magnosaurus lydekkeri umbenannt.
  • M. oxoniensis wurde 1964 von Alick D. Walker beschrieben und wurde 2004 von Oliver W. Rauhut der Gattung Eustreptospondylus zugeordnet.
  • M. woodwardi wurde 1932 von Friedrich R. von Huene beschrieben.[3]

Einzelnachweise[]

6. Startbild: By Ghedoghedo - Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2086982
Advertisement