Dinosaurier Wiki
Advertisement


Majungasaurus war ein später Ceratosaurier der Familie Abelisauridae. Er ist die Typus-Spezies der Unterfamilie der Carnotaurinae.[1]

Fossilbericht[]

Megalosaurus crenatissimus

Ursprüngliches Material, beschrieben in 1896[2]

Entdeckungsgeschichte[]

Charles J. J. Depéret beschrieb 1896 den ersten Theropoden im Nordwesten Afrikas.[3] Die Fossilien wurden von einem französischen Offizier entlang des Betsiboka Flusses entdeckt.[1]

Funde[]

  • FSL 92.289, 92.290, 92.306, 92.343: Der Fund beinhaltete zwei Zähne, eine Klaue und einige Wirbel.[1]

Stratigraphie[]

Der Holotypus wurde 1896 am Betsikoba Fluss in der Maevarano Formation gesammelt.[4]

Paläoökologie[]

Majungasaurus lebte im heutigen Madagaskar und koexistierte mit sieben Arten der Crocodylomorpha, fünf oder sechs verschiedenen Arten von Säugetieren, mehrere Vogelarten, dem möglicherweise fliegende Dromaeosaurier Rahonavis, dem Noasaurier Masiakasaurus und zwei Titanosauriern, einschließlich dem Rapetosaurus.[3]

Systematik[]

Subtaxa[]

übergeordnete Taxa[]

Taxonomie[]

  • Majungasaurus wurde erstmals von Depéret (1896) als Megalosaurus crenatissimus beschrieben.
  • Er wurde als Majungasaurus von Lavocat (1955) neu beschrieben. Sein Typ ist M. crenatissimus.
  • Er wurde der Theropoda von Lavocat (1955) zugeordnet.
  • Er wurde der Dinodontidae von Huene (1959) zugeordnet.
  • Er wurde der Deinodontidae von Tatarinov (1964) zugeordnet.
  • Er wurde der Tyrannosauridae von Romer (1966) zugeordnet.
  • Er wurde der Megalosaurinidae von Steel (1970) zugeordnet. Diese Zuordnung wurde von Molnar (1980) und Caroll (1988) bestätigt.
  • Er wurde der Abelisauridae von Bonaparte (1991) zugeordnet. Diese Zuordnung wurde von Krause & Dodson (1994), Russell (1996), Sampson et al. (1996), Novas (1997), Rowe et al. (1997) und Sereno (1997) bestätigt.
  • Er wurde als nomen dubium von Sampson et al. (1998) erklärt.
  • Er wurde der Abelisauridae von Prasad & Sahni (1999). Diese Zuordnung wurde von Krause et al. (2007), Sampson & Witmer (2007), Smith (2007), Carrano & Sampson (2008), Maganuco et al. (2008), Sereno et al. (2008), Ezcurra (2009), Prasad & Sahni (2009), Agnolin & Chiarelli (2010), Bell (2010), Novas et al. (2010), Smith et al. (2010), Paulina Carabajal (2011), Ruiz et al. (2011), Burch & Carrano (2012), Carrano et al. (2012), Paulina Carabajal & Currie (2012), Prasad (2012), Novas et al. (2013), Hendrickx & Mateus (2014), Tortosa et al. (2014), Gianechini et al. (2015), Ratsinbaholison et al. (2016) und Brougham et al. (2019) bestätigt.
  • Er wurde der Carnotaurinae von Canale et al. (2008) zugeordnet. Diese Zuordnung wurde von Ezcurra et al. (2010) bestätigt.
  • Er wurde der Majungasaurinae von Filippi et al. (2016) zugeordnet. Diese Zuordnung wurde von Delcourt (2018) und Khosla (2021) bestätigt.[4]

Arten[]

Majungasaurus dinosaur

Größenvergleich[5]

Gültige Arten[]

  • M. crenatissimus ist die einzige bekannte Art dieser Gattung. Sie wurde 1896 von Charles J. J. Depéret als Megalosaurus crenatissimus und 1955 von René Lavocat als eigene Gattung neubeschrieben. Das Art-Epitheton setzt sich aus dem lateinischen Wort crenatus für "eingekerbt" und dem Suffix -issimus für "meiste" zusammen. Eine Anlehnung an die zahlreichen Zacken an der Vorder- und Hinterkante der Zähne.[3]

Synonyme[]

Populärkultur[]

Spiele[]

Dokumentationen[]

  • Dinosaur Revolution
  • Jurassic Fight Club

Einzelnachweise[]

6. Startbild: „Majungasaurus DB“ von ДиБгд aus ru. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Majungasaurus_DB.jpg#mediaviewer/File:Majungasaurus_DB.jpg
Abelisauroidea
AbelisaurusArcovenatorAucasaurusAustrocheirusCarnotaurusCoeluroidesCompsosuchusDahalokelyDeltadromeusDryptosauroidesEkrixinatosaurusEoabelisaurusGenusaurusIlokelesiaIndosaurusIndosuchusJubbulpuriaKryptopsLaevisuchusLametasaurusLigabueinoMajungasaurusMasiakasaurusNoasaurusOrnithomimoidesOzraptorPycnonemosaurusQuilmesaurusRahiolisaurusRajasaurusRugopsSamanadrindaSkorpiovenatorTarascosaurusVelocisaurusViavenatorVitakrindrindaXenotarsosaurus
Advertisement