Dinosaurier Wiki
Advertisement
King Kong König der Bestien blanvalet cover

Merian C. Cooper's King Kong: König der Bestien (orig. Merian C. Cooper's King Kong) ist ein 2005 erschienener Roman von Joe DeVito und Brad Strickland. Der Roman basiert auf dem Film King Kong und die weiße Frau und die Romanfassung von Delos W. Lovelace. Die deutsche Ausgabe erschien 2007 im blanvalet Verlag in der Übersetzung von Andreas Kasprzak.

Handlung[]

Der Regisseur Carl Denham möchte einen Film auf einer unbekannten Insel drehen und findet schließlich in der jungen Ann Darrow eine Darstellerin.

Während der Fahrt verliebt sich Ann in den Seemann Jack Driscoll.

Auf der Insel angekommen stoßen die Leute auf Eingeborene, die eine Gottheit namens Kong verehren.

Sie entführen später Ann Darrow und opfern sie Kong, einen riesigen Gorilla, der sie in sein Reich mitnimmt.

Carl, Jack und die Mannschaft starten einen Rettungseinsatz und bekommen es unter anderen mit gefährlichen Dinosauriern zu tun.

Unterschiede zwischen Film und Roman[]

  • Im Roman wird erwähnt, dass Carl Denham verheiratet und Vater eines Sohnes ist.
  • Im Roman stößt die Mannschaft auf Triceratopse, die sich mit Kong einen Kampf liefern.
  • Die Männer, die durch Kongs Einwirken in die Schlucht fallen, werden sodann Opfer von Riesenspinnen und Riesenechsen.

Widmung[]

Der Roman ist an Merian C. Cooper, dem geistigen Vater von King Kong gewidmet.

Advertisement