Dinosaurier Wiki
Advertisement


Minqaria war ein kleiner Hadrosaurier der späten Kreidezeit aus Marokko.[1]

Beschreibung[]

Fossilbericht[]

Minqaria skull reconstruction

Bekanntes Material[2]

Entdeckungsgeschichte[]

Funde[]

  • MHNM.KHG.1395 (Holotypus): Dieser Fund besteht aus Elementen des Schädels. Darunter der rechte Oberkiefer mit Zähnen, dem linken Unterkiefer und der Hirnschale.[3]

Stratigraphie[]

Der Holotypus wurde in der Couche III Formation gefunden.[3]

Paläobiologie[]

Körperbau[]

Ernährung[]

Paläoökologie[]

Late Maastrichtian dinosaurs from the Moroccan Phosphates

Dinosaurier des späten Maastrichtium aus Marokko. Minqaria ist ganz rechts.[4]

Systematik[]

Subtaxa[]

  • Minqaria

übergeordnete Taxa[]

Taxonomie[]

  • Minqaria wurde erstmals von N. R. Longrich et al. (2024) benannt. Sein Typ ist M. bata.
  • Er wurde der Arenysaurini von N. R. Longrich et al. (2024) zugeordnet.[3]

Arten[]

  • M. bata ist die einzige bekannte Art dieser Gattung. Sie wurde 2024 von Nicholas R. Longrich, Xabier Pereda-Suberbiola, Nathalie Bardet und Nour-Eddine Jalil beschrieben. Das Art-Epitheton kommt aus dem arabischen und bedeutet "Ente", eine Referenz auf das Entenschnabel-ähnlichen Maul dieses Tieres.[3]

Siehe auch[]

Einzelnachweise[]

  1. https://dinodata.de/animals/dinosaurs/pages_m/minqaria.php?q=minqaria
  2. By Olof Moleman - Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=145386323
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC10864364/
  4. By N. R. Longrich, X. Pereda-Suberbiola, N. Bardet & N-E Jalil - "A new small duckbilled dinosaur (Hadrosauridae: Lambeosaurinae) from Morocco and dinosaur diversity in the late Maastrichtian of North Africa", CC BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=145350119
5. Startbild: By UnexpectedDinoLesson - Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=145355810
Advertisement