Dinosaurier Wiki
Advertisement


Parasaurolophus war ein Hadrosaurier der Unterfamilie der Lambeosaurinae. Er ist vor allem durch seinen auffälligen Kamm auf dem Kopf[1] und den für die Hadrosaurier typischen "Entenschnabel" bekannt.[2]

Fossilbericht

Entdeckungsgeschichte

Der erste Fund des Parasaulophus wurde 1920 von einer Expedition der University of Toronto gemacht. Das Skelett wurde im Sand Creek am Red Deer River, in der Dinosaur Park Formation in Alberta (Kanada) gemacht. Das Exemplar besteht aus einem Teilskelett mit Schädel, bei dem ein Großteil des Schwanzes und die Knochen unterhalb der Kniegelenke fehlen. Dieser Fund wurde 1922 von William A. Park als Parasaurolophus walkeri beschrieben.[2]

Funde

Stratigraphie

Der Holotyp wurde im RTMP Steinbruch 12 in Sand Creek der Dinosaur Park Formation gefunden. Seit dem wurden weitere Parasaurolophus Fossilien wieder in Alberta, Kanada und in New Mexiko und Utah der USA gefunden.[3]

Paläobiologie

Körperbau

Der Parasaurolophus konnte sich wie alle Hadrosaurier wahrscheinlich zweibeinig und vierbeinig fortbewegen und besaß den charakteristischen zahnlosen "Entenschnabel" sowie Mahlzähne im Kiefer. Das auffälligste Merkmal ist der Kopfschmuck, ein langer, nach hinten gerichteter Knochenzapfen. Parasaurolophus gehört aufgrund seiner auffälligen Erscheinung zu den in der Öffentlichkeit bekannteren Vertretern der Dinosaurier.

Habitat

Ernährung

Knochenzapfen

Schädel[4]

Paläoökologie

Alberta

Parasaurolophus walkeri von der Dinosaur Park Formation lebte in einer gut dokumentierten Fauna. Er koexistierte mit den Ceratopsiern Centrosaurus, Chasmosaurus und Styracosaurus, mit anderen Entenschnabel-Dinosauriern, wie Gryposaurus und Corythosaurus, mit dem Tyrannosaurier Gorgosaurus, mit den Ankylosauriern Edmontonia, Euoplocephalus und Dyoplosaurus.[5]

New Mexiko

Parasaurolophus cyrtocristatus von der Fruitland Formation in New Mexiko, koexistierte mit dem Ceratopsiern Pentaceratops, dem Pachycephalosaurier Stegoceras und einigen unidentifizierten Fossilien die zu Tyrannosauridae, Ornithomimus, Troodontidae, Saurornitholestes, Struthiomimus, Chasmosaurus, Corythosaurus, Hadrosaurinae und anderen Ornithopoda gehörten.[5]

Utah

Systematik

Subtaxa

  • Parasaurolophus
    • P. walkeri (Parks, 1922)
    • P. tubicen (Wiman, 1931)
    • P. cyrtocristatus (Ostrom, 1961)

übergeordnete Taxa

Arten

Gültige Arten

  • P. walkeri ist die Typus-Spezies dieser Gattung und wurde 1922 von William A. Parks beschrieben. Sie wurde in der Dinosaur Park Formation in Alberta entdeckt. Der Artname walkeri ehrt Sir Byron Edmund Walker, einen der Vorsitzenden des Kuratoriums des Royal Ontario Museums.
  • P. tubicen wurde 1931 von Carl Wiman beschrieben und ist die längste Art der Gattung Parasaurolophus. Sie wurde in der Kirtland Formation.

    Größenvergleich[6]

  • P. cyrtocristatus wurde 1961 von John H. Ostrom beschieben. Es wurden bislang drei Individuen entdeckt, die sich in den Fruitland und Kaiparowits Formation befanden.

Zweifelhafte Arten

  • P. jiayensis wurde 2014 von Xu Xing als Charonosaurus jiayensis beschrieben. Es wird aber angenommen, dass es sich bei dieser Gattung um eine Art des Parasaurolophus handeln könnte.[5]

Populärkultur

Spiele

Filme

Serien

Dokumentationen

Bücher

Einzelnachweise

7. Startbild: "Sketch parasaurolophus" by Tim Bekaert - Own work. Licensed under Public Domain via Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Sketch_parasaurolophus.jpg#mediaviewer/File:Sketch_parasaurolophus.jpg

Advertisement