Dinosaurier Wiki
Advertisement
40px-Wikipedialogo.png
Wikipediaartikel:
„Paul Sereno“

Paul Callistus Sereno (* 11. Oktober 1957 in Naperville bei Chicago) ist ein US-amerikanischer Paläontologe. Sereno veröffentlichte die wissenschaftliche Erstbeschreibung einer Reihe von Dinosauriern und anderen ausgestorbenen Wirbeltieren. Mit der Aufstellung höherer Taxa gab er zugleich bedeutende Impulse zum modernen Verständnis der Verwandtschaftsbeziehungen dieser Tiere.[1]

Wissenschaftlich Arbeit[]

1988 begann Sereno mit Ausgrabungen in Argentinien, wo er ein vollständiges Skelett von Herrerasaurus (1988) und den frühen Dinosaurier Eoraptor (1991) entdeckte. Zusammen mit Andrea B. Arcucci untersuchte Sereno 1994 das Fossil von Lagosuchus lilloensis und stellte einige anatomische Unterschiede zu anderen Lagosuchus-Arten fest, weshalb er die Art in die von ihm aufgestellten Gattung Marasuchus einordnete.

Von 1990 bis 2003 beschrieb er (zum Teil als Co-Autor) bei insgesamt sechs Expeditionen nach Marokko und in den Niger Gattungen wie Afrovenator, Jobaria, Suchomimus, Deltadromeus und den Krokodilverwandten Sarcosuchus. 2001 führte es ihn nach West- und Zentralindien, wo er unter anderem den Raubdinosaurier Rajasaurus entdeckte.

In den letzten Jahren grub er in der Wüste Gobi in der Inneren Mongolei (China) und in Tibet. Sereno leitete Expeditionen auf fünf Kontinenten und schrieb die wissenschaftliche Erstbeschreibung von mehr als zwanzig fossilen Arten. Sein übergeordnetes Ziel ist es jedoch, die Kenntnisse über die Verwandtschaftsverhältnisse der Dinosaurier zu vertiefen.[1]

Einzelnachweise[]

Advertisement