Dinosaurier Wiki
Advertisement


Quilmesaurus war ein mittelgroßer Theropode, der während der späten Kreidezeit in Argentinien lebte und zur Familie der Abelisauridae gehörte.[1] Seine Gültigkeit ist aufgrund der spärlichen Funde umstritten und manche Autoren erklären die Gattung als nomen dubium.[2]

Fossilbericht[]

Quilmesaurus Skeletal

Bekanntes Material.[3]

Entdeckungsgeschichte[]

Funde[]

  • MPCA-PV-100: Diese Fund besteht aus dem körperfernen Teil des rechten Oberschenkelknochen und dem rechten Schienbein.[4]

Stratigraphie[]

Der Holotypus wurde im Oberen Member der Allen Formation gesammelt. Sie wird auf ein Alter von 83,5-66 geschätzt.[2]

Paläoökologie[]

Quilmesaurus hunting Bonapartesaurus version 2

Quilmesaurus jagt einen Bonapartesaurus, während eine Gruppe Austroraptoren dabei zusieht.[5]

Systematik[]

Carnotaurini sizes updated

Größenvergleich mit anderen nahe verwandten Abelisauriern.[6]

Subtaxa[]

  • Quilmesaurus
    • Q. curriei (Coria, 2001)

übergeordnete Taxa[]

Taxonomie[]

  • Quilmesaurus wurde erstmals von R. A. Coria (2001) benannt. Sein Typ ist Q. curriei.
  • Er wurde der Theropoda von R. A. Coria (2001) zugeordnet.
  • Er wurde der Avetheropoda von T. R. Holtz et al. (2004) zugeordnet.
  • Er wurde als nomen dubium von R. D. Juárez Valieri et al. (2004) erklärt. Diese Zuordnung wurde von R. D. Juárez Valieri & L. E. Fiorelli (2004) und M. T. Carrano & S. d. Sampson (2008) bestätigt.
  • Er wurde der Abelisauroidea von F. E. Novas et al. (2004) zugeordnet. Diese Zuordnung wurde von C. R. A. Candeiro & A. G. Martinelli (2005) bestätigt.
  • Er wurde als nomen vanum von R. D. Juárez Valieri et al. (2007) erklärt.
  • Er wurde der Abelisauridae von S. D. Sampson & L. M. Witmer (2007) zugeordnet. Diese Zuordnung wurde von J. B. Smith (2007) und F. E. Novas et al. (2013) bestätigt.
  • Er wurde der Tetanurae von L. Salgado et al. (2009) zugeordnet.
  • Er wurde der Carnotaurini von T. Tortosa et al. (2014) zugeordnet.
  • Er wurde der Furileusauria von L. S. Filippi et al. (2016) zugeordnet. Diese Zuordnung wurde von R. Delcourt (2018) bestätigt.[2]

Arten[]

Pycnonemosaurus restoration 2020

Größenvergleich[6]

  • Q. curriei ist die einzige bekannte Art dieser Gattung. Sie wurde 2001 von Rodolfo A. Coria beschrieben. Das Art-Epitheton ehrt Philip J. Currie.[4]

Einzelnachweise[]

5. Startbild: By Paleocolour - Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=73984603
Advertisement