Dinosaurier Wiki
Advertisement


Sidersaura war ein später Titanosauria aus Argentinien. Er gehörte zur Familie der Rebbachisauridae und ist mindestens vier Exemplaren bekannt.[1]

Fossilbericht[]

Entdeckungsgeschichte[]

Funde[]

  • MMCh-PV 70 (Holotypus): Dieser Fund eines erwachsenen Exemplar besteht aus der Gehirnschale, die mit dem Schädeldach und der Seitenwand des Neurokraniums verwachsen ist; den mittleren bis hinteren, dorsalen Neuralstacheln; Fragmente der mittleren bis hinteren, dorsalen Neuralstachel-Bögen; vierzehn Schwanzwirbel; fünf Hämalbögen; eine, Fragment des linken Schulterblattes; dem Schambeinstiel; beiden Schienbeinen; beiden Wadenbeinen und einigen Elementen der Füße.
  • MMCh PV 236: Dieser Fund besteht aus einem teilweise erhaltenen Skelett eines erwachsenen Exemplar.
  • MMCh PV 307: Dieser Fund eines erwachsenen Exemplar besteht aus dem linken Wadenbein.
  • MMCh PV 309: Dieser Fund eines nicht erwachsenen Exemplar besteht aus der Rückenmitte.[2]

Stratigraphie[]

Der Holotypus wurde in der Barda Atravesada de Las Campanas Site der Huincul Formation gefunden.[2]

Systematik[]

Subtaxa[]

  • Sidersaura
    • S. marae (Lerzo et al., 2024)

übergeordnete Taxa[]

Taxonomie[]

  • Sidersaura wurde erstmals von L. N. Lerzo et al. (2024) benannt. Sein Typ ist S. marae.
  • Er wurde der Rebbachisauridae von L. N. Lerzo et al. (2024) zugeordnet.[2]

Arten[]

  • S. marae ist die einzige Art dieser Gattung. Sie wurde 2024 von Lucas N. Lerzo, Pablo A. Gallina, Juan I. Canale, Alejandro Otero, José L. Carballido, Sebastián Apesteguía und Peter J. Makovicky beschrieben. Das Art-Epitheton ehrt Mara Ripoll für ihre Arbeit als Präparations-Technikerin und spätere Direktorin des Museo Municipal "Ernesto Bachmann".[2]

Siehe auch[]

Einzelnachweis[]

3. Startbild: By UnexpectedDinoLesson - Own work, CC0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=143491325
Advertisement