Dinosaurier Wiki
Advertisement

T-Rex, auch T. Rex, (orig. Theodore Rex) ist eine Science-Fiction-Komödie aus dem Jahr 1995.

Besetzung[]

  • Whoopi Goldberg: Kate Coltrane
  • Armin Mueller-Stahl: Professor Elizar Kane
  • Juliet Landau: Dr. Veronica Shade
  • George Newbern (Stimme im Original): Theodore Rex
  • Carol Kane (Stimme im Original): Molly Rex
  • Richard Roundtree: Commissioner Lynch
  • Peter Kwong: Spielzeugmacher
  • Joe Dallesandro: Rogan

Handlung[]

In einer nicht weit entfernten Zukunft: Genmanipulierte und auf Menschengröße reduzierte Dinosaurier gehören mehr oder weniger zum Alltag der Menschen. Dies wurde dereinst von dem Wissenschaftler Professor Elizar Kane ermöglicht.

Doch eines Nachts wird ein Dinosaurier mit Namen Oliver Rex ermordet aufgefunden. Der Tyrannosaurus Rex Theodor Rex, genannt Teddy, arbeitet bei der Polizei und will den Fall übernehmen, da es sein größter Traum ist der erste Dino Detective zu werden.

Zunächst ist Commissioner Lynch unwillig bis er jedoch angeregt wird, dass ihm das positive Publicity für Menschen und Dinosaurier einbringen wird und somit Teddy den Fall überträgt.

Teddy bekommt die knallharte Polizistin Kate Coltrane als Partnerin. Zunächst ist Katie alles andere als begeistert mit einem Dinosaurier als Partner zu arbeiten, doch schon bald entwickelt sich zwischen den beiden eine innige Freundschaft.

Während der Ermittlungen verliebt sich Teddy in die T-Rex Dame Molly Rex, die einst Olivers Mitbewohnerin war.

Schon bald kommen sie einer gewaltigen Verschwörung auf der Spur, die die Welt in großer Gefahr bringt.

Trivia[]

  • Der Regisseur Jonathan Betuel sagte aus, dass er die Idee, Dinosaurier durch Klonen wiederzubeleben, aus dem Film Jurassic Park entnommen hatte.
  • Dieselben Effekte, die für die Dinosaurier im Film verwendet werden, wurden schon in der Puppen-Fernsehserie Die Dinos verwendet.
  • Die Kosten des Films betrugen 35 Millionen Dollar, doch das Endergebnis enttäuschte das Studio so sehr, dass der Film nur auf VHS veröffentlicht wurde, was diesen zum teuersten VHS-Film machte.
  • Whoopi Goldberg fand die Dreharbeiten zum Film dermaßen dämlich und wollte das Projekt verlassen, doch die Androhung eines Rechtsstreits verhinderte dies und Whoopi Goldberg setzte ihre Rolle sehr widerwillig bis zum Schluss fort.
  • Armin Mueller-Stahl fand seine Rolle des Professor Elizar Kane so dermaßen beschämend, dass er sich in der deutschen Fassung nicht selbst synchronisierte. Er wurde in der deutschen Fassung von Eberhard Prüter gesprochen.
  • Der Film wurde von Kritikern als sehr schlecht bewertet, vor allem die Effekte und die Handlung.
Advertisement