Dinosaurier Wiki
Advertisement

Die Trias ist in der Erdgeschichte das unterste System bzw. die älteste Periode im Mesozoikum (Erdmittelalter).

Sie dauerte nach der groben Definition in der Geologie von etwa 252,2 bis etwa 201,3 Millionen Jahren vor heute und dauert somit 51 Millionen Jahre.

Der Trias genannten Gesteinsschicht geht das Perm voraus (liegt also darunter), ihr folgt der Jura. Diese Schicht liegt darüber.

Klima und Vegetation

Die Reptilien, die das große Massenaussterben des Perm überlebt hatten, bevölkerten im Zeitraum der Trias den gesamten Kontinent Pangäa. Sie lebten in einem trockenen und warmen Klima. Zahlreiche Wüsten bestimmten die Landschaft, es wuchsen aber auch Ginkogewächse mit fächerartigen Blättern, Palmfarne und verschiedene Nadelbäume, die Ähnlichkeit mit heutigen Eiben und Kiefern hatten. In Wassernähe gab es Farne und Schachtelhalme. Sie waren eine wichtige Nahrungsquelle für die ersten pflanzenfressenden Dinosaurier.

Tiere an Land

Die ersten Gruppen von Dinosauriern entwickelten sich in der Trias aus der großen Reptiliengruppe der Archosaurier. Prosauropoden wie Plateosaurus waren häufig anzutreffen. Kleine, Fleisch fressende Dinosaurier wie Coelophysis bewegten sich schnell vorwärts und jagten in Gruppen. Krokodile wie Rutiodon gingen in den Wasserläufen auf die Jagd, während Flugsaurier wie Eudimorphodon den Himmel eroberten. Aus einer anderen Gruppe von Reptilien gingen in der späten Trias die ersten Schildkröten wie Proganochelys hervor, die ihren Kopf allerdings noch nicht in den Panzer einziehen konnten. Die Archosaurier und besonders die Dinosaurier waren in der ausgehenden Trias die vorherrschenden Tiergruppen des Planeten. Die Therapsiden, säugetierähnliche Reptilien, die zu Beginn der Trias noch sehr zahlreich waren, starben aus, hinterließen jedoch als Nachfahren die ersten Säugetiere wie Megazostrodon. Frösche enstanden ebenfalls zu dieser Zeit.

Tiere im Meer

Korallen neuen Typs bildeten in der Trias die Riffe. Höher entwickelten Strahlenflosser und die ersten modernen Haie und Rochen ersetzten ältere und primitivere Formen. Neue Gruppen von Kopffüßern erschienen.

Während der Trias lebten bereits einige Reptilien in den Ozeanen. Nothosaurier und Placodonten wie Henodus verschwanden am Ende der Trias. Zu den einzigen Überlebenden, den delfinartigen Ichthyosauriern, gehörte Shonisaurus, der sich von Ammoniten und Fischen ernährte.

Advertisement